Produktgruppe 4 besteht aus E-Verdampfer-Produkten. Diese Geräte sind batteriebetrieben und produzieren ein Aerosol, das durch das Verdampfen einer nikotinhaltigen Lösung entsteht. Unsere E-Verdampfer-Produkte basieren auf modernsten Technologien, darunter unsere neue E-Verdampfer-Mesh-Technologie – unsere Antwort auf die Herausforderungen einiger derzeit auf dem Markt befindlicher E-Verdampfer-Produkte.


Unsere MESH-Produkte sind so konzipiert, dass die Konsistenz und Qualität des Aerosols gewährleistet bleiben.

 

Folgen Sie der Animation, um die MESH-Technologie der Produktgruppe 4 anzusehen

No translation found for de - VideoFrame - NotSupportedError

 

 

 

Klassische E-Zigaretten

Klassische E-Zigaretten nutzen das sogenannte „Coil & Wick”-System (Spulen-/Dochtsystem), um nikotinhaltige Liquids zu verdampfen. Der Docht leitet die nikotinhaltige Flüssigkeit auf das Spulenelement, welches die Flüssigkeit erhitzt und dadurch Aerosoldampf freisetzt. Die Temperatur des Heizelements kann dabei signifikante Unterschiede aufweisen abhängig von der Zugintensität an der E-Zigarette. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass das Ziehen an einer E-Zigarette mit niedrigem Liquidstand zu „dry puffs” führt, was die chemische Zusammensetzung des Aerosols erheblich verändern kann. Unter diesen Umständen ist die Menge an entstehenden Schadstoffen erheblich höher1,2 im Vergleich zum Aerosol von E-Zigaretten mit ausreichendem Liquid.

 

MESH

Unsere neuesten E-Zigaretten basieren auf einem System geschlossener E-Liquid-Kartuschen, eine hohe Qualität sicherzustellen und das Auslaufen von Flüssigkeit zu verhindern. Heizelement und Mundstück sind in die austauschbare Kartusche integriert, um für eine bessere Produkthygiene zu sorgen. Drei Hauptelemente wurden weiterentwickelt, um unser neuestes E-Zigaretten zu einer akzeptableren rauchfreien Alternative zu machen: das Mesh Heizelement, die Temperaturkontrolle und die Detektion von geringen Liquidstand

 

Das Mesh-Heizelement

Die derzeitigen Dochtsysteme wurden durch das Metall-Mesh-System ersetzt. Wenn das Liquid nun auf das Mesh-Heizelement trifft, sorgt die vergrößerte Oberfläche, für eine gleichmäßigere Erwärmung des Liquids im Vergleich zu herkömmlichen Coil & Wick-Systemen.

 

Hitzekontrollierende Technologie

Die Temperatur des Heizelements bewegt sich konstant zwischen 200 und 220 °C, statt unabhängig von der Zugintensität

 

Schutz vor geringen Liquidstand

Das „Low-Liquid-Schutzsystem“ unterbricht die Stromzufuhr zum Heizelement, sobald der Liquid-Füllstand unter einen bestimmten Wert gesunken ist. Somit werden „dry puffs“ verhindert.

  

 

Wir haben wissenschaftlich nachgewiesen, dass die Verwendung unserer E-Zigaretten in Innenräumen (sofern erlaubt) keine negativen Auswirkungen auf die allgemeine Luftqualität hat.


[1] Hidden Formaldehyde in E-Cigarette Aerosols (verborgenes Formaldehyd im in E-Zigaretten-Aerosolen)

[2] Wie Tabakrauch Krankheiten verursacht: The Biology and Behavioral Basis for Smoking-Attributable Disease (Die Biologie und Verhaltensgrundlagen für durch Rauchen verursachte Krankheiten): Ein Bericht des Surgeon General (Leiter der US-Gesundheitsbehörde).

 

In Verbindung stehende Artikel

Unsere vier Rauchfreie Produkte

Find out more