Das Rauchen von Tabak verursacht eine Reihe von schweren Krankheiten und erhöht das Risiko eines frühzeitigen Todes. In den meisten Ländern konzentrieren sich die Strategien zur Eindämmung des Tabakkonsums auf Maßnahmen, die den Beginn des Rauchens verhindern, den Tabakkonsum verringern und bei der Rauchentwöhnung Hilfe leisten sollen. Diese Maßnahmen haben in den letzten drei Jahrzehnten zu einem Rückgang der Raucherprävalenz geführt, allerdings ist es unwahrscheinlich, dass dadurch das Rauchen gänzlich eingestellt wird. Prognosen, die auf der Bevölkerungsentwicklung basieren, gehen von etwa 1 bis 1,1 Milliarden Rauchern bis zum Jahr 2025 aus, etwa so viele wie heute.

 

Wissenschaft und Technik können und müssen bei der Lösung dieses Problems eine Rolle spielen. Die Hauptursache des Problems ist bekannt: Jahrzehntelange wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass die Hauptursache für rauchbedingte Krankheiten die schädlichen oder potenziell schädlichen Bestandteile(Harmful and Potentially Harmful Constituents, HPHCssind, die beim Abbrennen von Tabak entstehen. Es ist die Verbrennung, die die Produktion der meisten schädlichen chemischen Stoffe verursacht, die im Zigarettenrauch nachgewiesen werden. Deshalb entwickeln wir ein Portfolio an Produkten mit verringertem Risiko* (Reduced-Risk Products, RRPs) für erwachsene Raucher. Wir bezeichnen diese potenziell risikoreduzierten Produkte als unsere rauchfreien Produkte. Eine vollständige Umstellung auf diese Produkte hat das Potenzial, bei weitem weniger schädlich zu sein als weiter Zigaretten zu rauche..

 


Es ist die Verbrennung, die die Produktion der meisten schädlichen chemischen Stoffe verursacht, die im Zigarettenrauch nachgewiesen werden.
 

Lesen Sie die Vision unseres Präsidenten

„Wir setzen uns ein für eine rauchfreie Zukunft und haben die Vision, dass Produkte mit wissenschaftlich belegtem reduziertem Risiko, Zigaretten so schnell wie möglich ersetzen werden.” President Science and Innovation, Mirek Zielinski

Die vollständige Botschaft lesen

 

Eine Alternative für Raucher, die sonst weiter (Zigaretten) rauchen würden.

 

Die einzige Möglichkeit, das Risiko rauchbedingter Krankheiten vollständig zu vermeiden, besteht darin, gar nicht erst mit dem Rauchen anzufangen. Für aktuelle Raucher ist die beste Option, mit dem Rauchen aufzuhören. Für Raucher, die ansonsten weiter rauchen würden, ist es unser Ziel, rauchfreie Alternativen anzubieten, die das Risiko der Entstehung rauchbedingter Krankheiten im Vergleich zum Weiterrauchen von Zigaretten verringern können. Wir entwickeln diese Produkte so, dass Sie für aktuelle erwachsene Raucher erfüllend sind, damit Sie vollständig umsteigen können.


Rauchfreie Alternativen für erwachsenen Rauchern anzubieten, ist eine sinnvolle Ergänzung zu den bestehenden Tabakkontrollstrategien. Angesichts der Zahl der Raucher, die weiterhin Zigaretten rauchen werden, ist es sinnvoll, ihnen weniger riskante Alternativen anzubieten, sofern dies technisch machbar ist und die Produkte angeboten werden können. Eine wirksame Regulierung sollte Rauchern den Zugang zu Produkten ermöglichen, die wissenschaftlich belegt risikoreduziert sind. Sie sollte es den Rauchern auch ermöglichen, fundierte Entscheidungen auf Grundlage präziser Informationen über diese Produkte zu treffen. Gleichzeitig sind wir der Ansicht, dass der Schutz gefährdeter Bevölkerungsgruppen, wie der Jugend, immer noch gewährleistet werden kann, wenn alle Beteiligten, Ämter und Behörden zusammenarbeiten.

 


Deshalb entwickeln wir ein Portfolio an Produkten mit verringertem Risiko* (Reduced-Risk Products, RRPs) für erwachsene Raucher. Wir bezeichnen diese potenziell risikoreduzierten Produkte als unsere rauchfreien Produkte. Eine vollständige Umstellung auf diese Produkte hat das Potenzial, bei weitem weniger schädlich zu sein als weiter Zigaretten zu rauchen.

Warum enthalten rauchfreie Produkte Nikotin?

Wie lässt sich eine Risikominderung für Raucher erreichen?

Tobacco regulation

Tabakregulierung und rauchfreie Produkte

Fundierte wissenschaftliche Untersuchungen stehen im Zentrum unserer Entwicklung und Bewertung von rauchfreien Produkten.

Die Wissenschaft hinter der Entwicklung und Bewertung unserer rauchfreien Produkte orientiert sich an den Prozessen der Pharmaindustrie bei der Entwicklung neuer Medikamente. Wir halten uns an hohe wissenschaftliche Standards und orientieren uns bei unseren Programmen an den Leitlinien der US Food and Drug Administration (US-Regulierungsbehörde für Nahrungs- und Arzneimittel) in ihrer Leitlinien zu Tabakprodukten mit modifiziertem Risiko (2012).

UNSERE WISSENSCHAFT

warum ist die Verbrennung schädlich

erfahre mehr darüber